Globales Trauma-was nun? Teil 2

Globales Trauma-und nun? Teil 2
“ Es gibt einen Raum zwischen Angst und Vertrauen.
Diesen Raum sollten wir nutzen und dort hinein
unsere Dankbarkeit legen. “
(Stefanie Seyfried)
Gestern war ein Tag der absoluten Stille. So empfand ich es, als ich mit einem Buch eingemummelt in eine Decke, auf der Terrasse lag.
Es fühlte sich so an, als könne man die Sonnenstrahlen nicht nur fühlen, sondern auch hören. Abends ging ich noch eine Runde mit dem Hund und diese klare Luft war wirklich mehr als bemerkenswert.
“Besinne Dich auf das Wesentliche!” , scheint die Welt uns sagen zu wollen, während sie eine Atempause einlegt. Freiwillig hätte das doch letztendlich niemand von uns gemacht: der Natur Erholung zu “schenken”. Derzeit sagt sie uns Danke! Danke für das klare Wasser, welches wir Euch zum Trinken zur Verfügung stellen, welches das Hauptelixier Eures Körpers darstellt, neben der Luft, welche Ihr einatmet. Durch den wenigen Elektrosmog scheint es, dass wir unsere Zellen alle auftanken dürfen.
Mit was möchstest Du Deine gereinigten Zellen auftanken?
Mir gingen die vielen psychosomatischen Kliniken im Kopf umher und die vielen psychisch Erkrankten in unserem System. Eine Statistik aus dem Jahr 2019 besagt:

Die Top 5 der Volkskrankheiten

Auf Platz zwei stehen den Angaben zufolge mit 35,1 Millionen Patienten Erkrankungen des Atmungssystems - davon 20,7 Millionen mit akuten Infektionen der oberen Atemwege. An dritter Stelle lagen Drüsen-, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (29,5 Millionen), gefolgt von Erkrankungen des Kreislaufsystems (28,5 Millionen) sowie psychische Verhaltensstörungen (25,6 Millionen).

Stärkster Anstieg bei psychischen Krankheiten

Der stärkste Anstieg seit 2010 ist laut KBV mit 19,6 Prozent bei neurotischen, Belastungs- und körperlichen Störungen aufgrund psychischer Krankheiten zu beobachten. Sie sei damit die häufigste Gruppe der psychischen Verhaltensstörungen. 13,6 Millionen Patienten ließen sich 2015 deswegen behandeln. Insgesamt verzeichneten die niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten im vergangenen Jahr rund 552 Millionen Behandlungsfälle.
(Quelle: www.haufe.de)
Diese Statistik spiegelt das Bild,welches mir tatgtäglich in der Praxis begegnet:
  • Burnout
  • Erschöpfungssyndrom
  • Depressionen
  • Schlafprobleme
  • Angst & Panikattacken
  • Impulskontrollstörungen
Alles zu schnell, zu viel, zu plötzlich-so die Definition von Trauma. Sind diese Krankheitsursachen nicht auch unserem zu schnellem Wandel, dem stetigen “ein zuviel an allem” zu haben? Im Überfluss zu leben? Plötzlich bricht dann das System Psyche ein, weil es nicht mehr verarbeitet werden kann. Für diese Menschen und alle anderen, die stets an ihre Grenzen kommen, ist JETZT die Zeit eine Atempause einzulegen.

Was bedeutet für Dich momentan dieser Weltzustand?

Für mich bedeutet er existentielle Angst.

Welches Gefühl ist für Dich das Gegenteil von Angst?

Vertrauen.

Für was bist Du genau JETZT dankbar?

Ein Dach über dem Kopf zu haben und gesund zu sein.
Interessanterweise beantworten mir meine Patienten auf die Frage, was das Gegegnteil von Angst sei, Freude. Auch das ist richtig. Es gibt hier keine falsche Antworten. Freude besagt nur aus, dass die Angst einen so grossen Platz und Raum eingenommen hat, dass die Freude nicht mehr lebendig sein darf.

 

Welche Hilfen und Methoden gibt es für Traumatisierte?

 

Klassische Homöopathie

Es gibt spezielle Traumamittel, wie Aconitum, Arnika, Opium, Ignatia, um nur einige zu nennen. Diese Mittel sollten nicht einfach so genommen werden, sondern von einem erfahrenen klassisch, arbeitenden Homöopathen ausgewählt werden. Nach einer fundierten Anamnese repertorisiert er ein passendes Rundummittel für den geistigen, phsysischen und v.a. seelischen Zustand des traumatisierten Patienten. Diese Mittel unterstützen die Lebenskraft sich wieder zu regenerieren und im Einklang auf allen Ebenen zu sein.
Unter www.shz.de findest Du einen fachlich kompetenten und zertifizierten Homöopathen.
Coachingmethoden EMDR
EMDR...einer der angewandten Behandlungsmodule in meiner Praxis
Eye Movement Desensitization and Reprocessing (kurz EMDR, wörtlich auf deutsch: ‚Augenbewegungs-Desensibilisierung und Wiederaufarbeitung‘) ist eine in den USA entwickelte psychotraumatologische Behandlungsmethode für traumatisierte oder belastete Personen.
Zentrales Element dieser Methode ist die auf eine strukturierte Vorbereitung folgende bilaterale Stimulation: Hier soll der Patient eine besonders belastende Phase seines traumatischen Erlebnisses gedanklich einfrieren, während der Therapeut ihn mit langsamen Fingerbewegungen zeitgleich zu rhythmischen Augenbewegungen anhält, was bei vielen Betroffenen die Angst reduziert, die ihre Erinnerungen hervorrufen.
Simuliert wird im Grunde die REM-Phase(=Traumphase) im Wachzustand, nur, dass der Patient das Thema, das bearbeitet werden soll, selbst und aktiv bestimmen kann.
Blockaden werden also direkt dort gelöst, wo sie entstehen-im limbischen System.
Eine Methode, die wie ich finde am effektivsten und nachhaltigsten ist, v.a. bei Ängsten, Black-Outs, Trauer, Kummer usw. und sofort Wirkung zeigt. Vor allem auch bei nur bei Kinder und Jugendlichen!
Achtsamkeit
Der richtige Zeitpunkt, um dein Leben zu ändern, ist JETZT! Atme-Fühle-Empfinde- Sei bewusst. Und dein Ich freut sich in Frieden zu sein.
„Stressbewältigung durch Achtsamkeit“, ist ein von Prof. Jon Kabat-Zinn 1979 an der Universitätsklinik Massachusetts (USA) entwickeltes und wissenschaftlich untersuchtes Programm.
Achtsamkeit bedeutet im Hier und Jetzt zu SEIN.
Eins mit Körper, Geist und Seele -einfach B E W U S S T S E I N.
Eine praktische Übung für Dich:
Setze Dich ins Freie und schließe die Augen. Und achte mal nur auf die Geräusche. Stets in der Erwartung neuer Geräusche, Töne, Naturstimmen. Geräusche geben einem das umhüllende Gefühl des Vertrauens, daß alles weitergeht:
Von Moment zu Moment.
Von Augenblick zu Augenblick.
Einfach im Jetzt.
  • Was kann ich aktiv für mich tun, um es mit mir “auszuhalten”?
  • Wie nutze ich die Welt-Atempause sinnvoll?
Diese Fragen beantworte ich in einem 3.Teil. Über Eure Meinungen, Erfahrungen und Stimmungsbild würde ich mich freuen. Herzlichst Eure Steffi!
Bleibt gesund!

 

Klassische Homöopathie

Achtsamkeit
Coaching

 

...einen Sinn für Deine Seele!

 

 

 Stefanie Seyfried

  

Heilpraktikerin

&

Kinder-Jugendcoach

&

Achtsamkeitstrainerin

 

 

Mähfeldstr.33  

75334 Straubenhardt-Schwann

 

Tel.: 07082/41 55 23

 

 natur-sinn@gmx.de